Montag, 31. Oktober 2011

Gewinnerin der neuen Manhattan Mascara

Der Zufall hat ausgelost:

Gewinner_Manhattan

Und somit heißt die Gewinnerin Mickaela! Herzlichen Glückwunsch, ich habe dir bereits eine E-Mail geschickt.

Lieblingsprodukte im Oktober

tumblr_lr925jyB9r1qhy5wlo1_500_large
via

IMG_3962

Der Oktober ging (zumindest bei mir) so schnell rum, vielleicht weil ich mich privat von altem Ballast getrennt habe. Das erste mal freue ich mich auch auf den Winter. Ich hoffe euer Oktober war genau so schön wie meiner.

Wie die Monate zuvor habe ich wieder darauf geachtet, mich natürlich zu schminken. Alle Produkte vom Bild sind dazu perfekt und ich habe sie häufig, deutlich mehr als meine restlichen Produkte, verwendet.
Meine Lieblingsprodukte im Oktober waren:

Was waren eure Lieblingsprodukte im Oktober?

Clarins Instant Definition Mascara

IMG_3968

Die neue Clarins Mascara “Instant Definition” wurde mit der limitierten Kollektion “Colour Definition” eingeführt. Sie ist für ungefähr 24 Euro (7ml) in drei Farben im Standartsortiment erhältlich.

Das sagt Clarins:
“Diese Mascara betont jede einzelne Wimper für ein spektakuläres Finish.
Durch das zum Patent angemeldete High Tech Bürstchen mit Doppeleffekt zaubert die Präzisions-Mascara beeindruckendes Volumen und Definition. Das Bürstchen aus Nylonfaser intensiviert und verdichtet die Wimpern in nur einem Schritt. Das Bürstchen aus Elastomer verdichtet den Wimpernansatz und erreicht präzise auch die kurzen Wimpern. Jede Wimper wird getuscht und perfekt geformt für ein natürliches Finish und einen intensiven Blick. Die cremige Textur umhüllt die Wimpern mit einem widerstandsfähigen Film für optimalen Halt, den ganzen Tag über!”

Clarins-Colour-Definition

Das Besondere an ihr: Die Bürste bietet einen Doppeleffekt. Sie zaubert Volumen und definiert gleichzeitig die Wimpern. Der vordere Teil der Bürste besteht aus Elastomer, dadurch werden selbst die kürzesten Wimpern getuscht, einzelne Wimpern können auch getrennt- oder noch intensiver getuscht werden. Die Tusche ist dabei sehr cremig, etwas flüssiger als gewohnt. Aber statt zu verkleben tuscht sie die Wimpern extrem voluminös in kürzester Zeit. Ich verwende sie schon eine Weile und bin immer noch sehr zufrieden.

IMG_3967
                                              IMG_3958 IMG_3980

Auf dem Foto habe ich die Wimpern einmal mit der Instant Definition getuscht. Umso häufiger man sie tuscht, umso mehr Volumen zaubert sie. Ich mag das Ergebnis besonders weil sie so “schnell tuscht”: Man muss nicht hundert mal mit der Bürste über die Wimpern gehen bis die Wimpern intensiv getuscht sind. Wer kräftig getuschte Wimpern mag, wird mit der neuen Clarins Mascara glücklich.


Anwendungstipp von Clarins:

            12

Sonntag, 30. Oktober 2011

Thierry Mugler ‘Rouge Unique’ in Metallic Red

IMG_3888
Im November bringt Thierry Mugler  zwei Neuheiten, wovon ich euch heute eine vorstelle. Es handelt sich dabei einmal um die Lidschatten “Ombre Stellaire Duo”, ein Zusammenspiel von ‘Licht und Schatten’ sowie den Rouge Unique Lippenstift in einer neuen Nuance. Thierry Mugler hat mir den Lippenstift zum Testen zugeschickt.

IMG_3899 IMG_3891
IMG_3892 IMG_3890

Für Mugler ist der Lippenstift optisch auf den ersten Blick sehr zurückhaltend: Die Hülle ist schmal und silber, mit einem dezenten Logo Aufdruck. Im Inneren ändert sich das Design jedoch in Luxus: Der Lippenstift ist in Diamantenform gegossen.

IMG_3895

IMG_3894  IMG_3897

Preis, Bezugsquellen
Die Kosmetik von Mugler ist sehr exklusiv, ihr findet sie nur in ausgewählten Douglas Filialen, eine kleine Auswahl ist online bei Douglas bestellbar. Der kommende Look im November ist in Deutschland nur bei Douglas, in der Filiale Weinstraße in München, erhältlich. Telefonische Bestellungen sind aber deutschlandweit unter der Rufnummer 089/25 54 27 80 möglich.

Der Preis liegt bei dem Rouge Unique Lippenstiften bei 31 Euro. Damit liegt er einen Hauch über Chanel & Co. Der Inhalt liegt bei 3,5gr.

Konsistenz und Haltbarkeit
Für 31 Euro erwarte ich einen perfekten Lippenstift. Der Rouge Unique ist etwas fester in seiner Konsistenz, gibt die Farbe aber satt und hoch pigmentiert ab. Er wird seiner angeforderten Qualität gerecht. Jedoch kann er trockenen Lippen etwas zusetzen, ich musste nach der Anwendung einen Pflegestift für meine (momentanen) trockenen Lippen verwenden. Das enttäuscht natürlich ein bisschen, allerdings hat er durch seine festere Konsistenz auch eine lange Haltbarkeit. Bis er leicht verschwunden ist, sind bei mir trotz essen und reden fast 4 Stunden vergangen, und ich finde dass das durchaus eine gute Leistung ist (für meine Verhältnisse schon).

Was mir gut gefallen hat: Die Farbintensität kann man sehr gut variieren. Beim ersten Auftrag schimmern die Lippen natürlich durch, die Deckkraft ist leicht bis mittel. Mit jedem weiteren Auftrag wird das Ergebnis deckender und intensiver ohne dabei maskenhaft auszusehen und/oder zu verlaufen. Dadurch kann man die Farbe perfekt für den Alltag und für ein Abend Make up verwenden.


                                       IMG_3898

Fotos direkt auf den Lippen habe ich erst mal gelassen, weil meine Lippen so extrem trocken sind. Wenn ihr möchtet reiche ich die entsprechenden Fotos noch nach?

Zur Farbe
Ich finde die Farbbezeichnung “Metallic Red” etwas ungünstig gewählt, denn ein klassisches Rot ist die Farbe nicht. Für mich geht er mehr in Richtung Himbeere, besonders schön für Brünette geeignet.

Inhaltsstoffe
(zum Vergrößern anklicken)

IMG_3900

Fazit: Qualität und Haltbarkeit sind ausgezeichnet, der Preis liegt mit 31 Euro hoch aber die Qualität ist dem Preis angemessen. Was mir besonders gefällt ist das Spiel mit der Farbe, dass er möglich macht: Er lässt sich dezent aber auch intensiv auftragen. Durch die lange Haltbarkeit leiden die Lippen allerdings ein bisschen unter Feuchtigkeit.

Samstag, 29. Oktober 2011

Manhattan Supersize Mascara + Giveaway

IMG_3952
        
Ab Ende November 2011 erweitert Manhattan das Standartsortiment um die “Supersize” Mascara.
Erhältlich vorerst nur in schwarz, der Inhalt liegt bei 12ml für ungefähr 6 Euro. Manhattan hat sie mir zum Testen zugeschickt.

IMG_3955

IMG_3957

Die Bürste ist besonders groß, insgesamt ist sie etwas größer, auffälliger. Die pinke Optik finde ich daher gut gewählt von Manhattan. Ich rate dazu, die Mascara nicht zu verwenden wenn die Wimpern kurz sind, sonst verschmiert man die Tusche durch die große Bürste schnell.

Die Tusche etwas cremiger als sonst, bei mir hat sie sich auch schnell im Gewinde der Mascara abgesetzt. Beim Tuschen hatte ich jedoch keine Probleme mit der cremigen Textur, sie ist auch schnell getrocknet.

IMG_3958 IMG_3959

Bei Mascara muss man immer betonen: Sie wirkt bei jedem anders. Ich kann nur mein individuelles Ergebnis zeigen, dass aber auf keinen Fall eine Richtlinie. Bei Mascara hilft immer nur selbst testen.
Meine persönliche Erfahrung: Die Mascara lässt sich gut auftragen, gibt am Anfang leichtes Volumen ab, formt die Wimpern ganz gut und verlängert auch ein bisschen. Nach dem ersten Tusch gefallen mir die Wimpern gut, sie sind tiefschwarz getuscht und haben ein natürliches Aussehen. Jedoch umso mehr Mascara ich auftrage, umso verklebter werden die Wimpern. Meine Wimpern scheinen zickig zu sein. Für mich ist sie gut, wenn man die Wimpern ganz natürlich tuschen will. Einen weiteren Erfahrungsbericht findet ihr bald bei Lu.

Für euch habe ich ein kleines Giveaway:
Gewinnt ein neues Exemplar der Supersize (also nicht die, die ich zum Testen verwendet habe!) und testet die Mascara vor der Markteinführung. Schreibt dafür einfach einen Kommentar unter diesen Artikel und ihr nehmt am Gewinnspiel teil. Bis Montag, 31.10.11 könnt ihr bis 12:00Uhr teilnehmen.


                                         IMG_3951

Viel Glück

Freitag, 28. Oktober 2011

Ein bisschen frischer Wind

Wie ihr wisst, muss ich einfach ab und zu eine Veränderung haben.
So auch beim Blog, ich konnte das triste Grau einfach nicht mehr sehen. Ich hoffe das neue Layout gefällt euch und ihr kommt mit der Navigation gut zurecht. Ein neuer Header folgt noch, die grandiose und sehr talentierte Maike entwirft wieder einen neuen für mich.

Bestellt: Moroccanoil

Moroccanoil war mir schon lange ein Begriff, durch die aktuelle GlossyBox konnte ich endlich mal das so hochgelobte Haaröl testen.
Ihr wartet noch auf den Vergleich der Haaröle, ich habe mich bisher schwer damit getan weil ich nicht so recht wusste, was ich zu den einzelnen Ölen schreiben sollte da sie alle ziemlich ähnlich sind. Geändert hat das jetzt aber Moroccanoil. Bisher das beste Haaröl dass ich verwendet habe. Schon vor längerer Zeit hatte Mangoblüte mich mit ihrem Beitrag zu Morocanoil angefixt, jetzt habe ich mir neben dem Haaröl auch die Curl Control Cream für meine Locken bestellt (weil Anna so geschwärmt hat). Ich bin schon so gespannt und werde euch berichten, wie die Produkte über einen längeren Zeitraum sind. Das einzige unschöne bei Moroccanoil: Das Haaröl ist mit Silikonen (und natürlich die Preise, die recht hoch liegen). Trotzdem freue ich mich schon sehr darauf die Produkte endlich verwenden zu können!

NOTD red again III: SpaRitual ‘Break Down’

IMG_3947

Heute trage ich den roten Glitzerlack von SpaRitual. Da ich diese Woche die letzte Woche zuhause bin bevor ich wieder im Büro arbeite ist er nur ganz schnell aufgetragen, hat ein paar kleine Macken (aber sieht ja nur mein Freund). Der Auftrag ist gut, mit zwei Schichten ist er richtig deckend. Unschön bei Glitzerlacken ist immer das wieder runterbekommen, ich nehme dafür gerne den Essence Nagellackentferner.
Den Ring habe ich selbst gemacht, eben so das Armband. Da ich die Einzelteile des Ringes von einem Gutschein von Freunden gekauft habe, ist er auch ein besonderer Ring für mich.

IMG_3948  

GlossyBox Oktober 2011

IMG_3916

Ende des Monats, Zeit für eine neue GlossyBox.
Ausgeliefert wird immer gegen Ende des Monats, hier seht ihr eine der GlossyBoxen für Oktober. Wie immer werden mehrere Boxen verschickt, das richtet sich nach dem persönlichen, individuellen Profil das man online bei GlossyBox anlegen kann: Man vergibt so genannte “GlossyDots” für die Produkte die man erhalten hat (je nach dem wie zufrieden man war) und gibt zusätzlich an, welche Produkte man gerne mag. Im besten Fall folgt dann eine Box zugeschnitten auf den persönlichen Geschmack. Es gab anfangs einige Probleme mit diesem System, ich hoffe dass das gut durchdachte Prinzip mittlerweile funktioniert.

Statt eine rosa Schleife gibt es für den Oktober eine orangene – ein liebevolles Detail, gefällt mir. Ebenfalls sehr schön durchdacht: Ein “Halloween”-Rezept für eine Gesichtsmaske mit Kürbis lag ebenfalls in der Box.

Der Inhalt

IMG_3918

Bisher meine Lieblingsbox, ich bin ganz begeistert vom Inhalt!
In meiner Box sind (bzw. waren)

  • L’Oreal Professional Haarmaske “Volume”
  • Misslyn Lipgloss “Sweet Lips 29”
  • Clarins Pflegeserie “Eclat du Jour”
  • OPI Lack “You don’t know Jaques”
  • Moroccanoil Probe mit 10ml

Zwar kenne ich bereits die Clarins Pflegeserie (selbst lange benutzt), den OPI Lack besitze ich auch und die Haarmaske habe ich auch schon, aber trotzdem bin ich sehr zufrieden weil Produkte enthalten sind die ich gerne mag. Besonders erfreut, ja richtig glücklich gemacht, hat mich das Moroccanoil. Ich wollte das Haaröl schon so lange mal testen, es ist so erfreulich gewesen die Probe in der Box vor zu finden! Und auch noch mit 10ml.

IMG_3919 IMG_3920
IMG_3917
IMG_3923 IMG_3924

Da ich oft verreise lege ich meistens die Proben zur Seite, so habe ich z.B dann die Eclat du Jour Serie wenn ich unterwegs bin. Das Haaröl verwende ich seit ein paar Tagen bereits, eventuell werde ich die Originalgröße nachkaufen (so viel schon mal: Ich bin total begeistert vom Haaröl).
Zum Wert der Box kann auch hier (wie bei der letzten Box bereits) gesagt werden, dass man den Preis von 10 Euro locker wieder raus hat, der Wert liegt sogar höher: alleine Lipgloss, Haarmaske, Nagellack und Haaröl dürften zusammen ungefähr einen Wert von über 20 Euro haben. Unschön finde ich einen erneuten Nagellack – für mich sind einfach zu viele Lacke in den Boxen… Es gibt so viele Produkte, die ich besser als einen Lack finden würde.

Auch nochmal Swatches vom Lipgloss:
wobei ich Misslyn unpassend in der Box finde, GlossyBox wirbt ja damit dass sie High End Proben beinhaltet, Misslyn ist für mich eine Drogeriemarke und auch bei der Qualität zwar völlig in Ordnung, aber Meilen entfernt von High End Marken! Finde ich schade dass sie immer wieder Drogerieprodukte einschleichen.

             IMG_3932 

Wie war eure GlossyBox? Funktioniert bei euch das “GlossyDots” System mit dem Profil? Oder interessiert euch die GlossyBox überhaupt nicht?

Mittwoch, 26. Oktober 2011

SpaRitual Twinkle Glitzerbox


Seit kurzem gibt es bei SpaRitual die Herbstkollektion "Twinkle". Ein Teil der Kollektion ist diese hübsche Glitzerbox. Verschlossen durch eine Schleife verbirgt sich im Inneren der Box ein 4teiliges Nagellackset.

Inhalt: 4x 5ml
Preis 30 Euro


Vor einigen Monaten habe ich euch bereits schon mal eine kurze Information über die Besonderheit der SpaRitual Nagellacke geschrieben: Klick

Die "Twinkle" Nagellack Kollektion umfasst insgesamt 6 glitzernde Nagellacke für den Herbst. In der Box sind die Töne
  • "Break of Dawn", ein klassisches, mittleres Rot mit Glitzer in gold
  • "Shooting Star", lila mit Glitzer in gold
  • "Illumination", klarer Lack mit Glitzer in silber
  • "Solstice", ebenfalls ein klarer Lack mit Glitzer in gold 

Insgesamt sind die Farben wirklich extrem glitzrig, wer also ein Freund von glitzrigem Lack ist sollte sich die Kollektion mal anschauen. Bestellen könnt ihr SpaRitual erfreulicherweise jetzt im eigenen Onlineshop: Klick


Besonders beeindruckend finde ich den goldenen Lack "Solstice", er sieht wie reiner Goldstaub auf den Nägeln aus - finde ich für den Winter und Weihnachten extrem schön. Bis auf den hellen "Illumination" sind auch alle Lacke bereits ab einer Schicht gut deckend.

Workout at home

 
Es gab von einigen Lesern den Wunsch, dass ich einen Artikel über mein Yoga- und allgemeines Sportprogramm schreibe. Der Artikel über Yoga folgt noch, ich möchte gerne mit dem Workout beginnen das ich zuhause immer mache. Für mich als eigentlich extrem unsportlichen Menschen ist es schön, einen solchen Beitrag verfassen zu können. Ich habe mich in den letzten Wochen verändert und habe dadurch auch ein neues, völlig anderes Körpergefühl bekommen so dass ich mittlerweile gerne Sport treibe. Und auch auf meine Ernährung achte, um insgesamt 15 Kilo abzunehmen (das, was ich mal bitter zugenommen habe und wovon ich 6 Kilo bisher abgenommen habe). Richtige Tipps zur Motivation kann ich leider nicht geben, jedoch lohnt es sich wenn man hartnäckig bleibt und so oft Sport treibt bis man in eine Routine kommt und merkt, wie gut Sport dem Körper tut. Ihr braucht auch nicht extreme Workouts oder jeden Tag ins Fitnessstudio, bereits 15 Minuten täglich reichen für den Anfang. Ich achte darauf, in einer Woche 

  • Jeden Tag 50 Sit ups (=350/Woche)
  • Jeden Morgen 15 Minuten Yoga, jeden zweiten Tag 30-45 Minuten Yoga
  • Jeden dritten Tag 2Km joggen, vorzugsweise morgens nach dem Aufstehen
  • Mindestens einmal in der Woche mindestens 7 Km mit dem Fahrrad zu fahren
  • 10 Liegestütze
  • und jeden zweiten Tag ein Workout zuhause

Ein großes Sportprogramm ist das nicht, aber ich habe es mit einer Ernährungsberaterin besprochen und achte dabei darauf nicht mehr als 1.200-1.600 Kalorien zu mir zu nehmen, dann reicht das bei mir aus. Vielleicht habt ihr auch die Möglichkeit, mit einem Profi (ob Ernährungsberaterin oder Fitnesstrainerin) darüber zu reden und euer optimales Programm zu finden. Für mich sind die Apps auf meinem iPhone motivierend; ich habe für fast jeden Sport den ich mache eine App und trage meine immer Leistungen ein.

Mit Abstand jogge ich am liebsten, normalerweise mindestens 4Km. Jedoch konnte ich das die letzten Wochen weil  (wie bereits erwähnt) ich in beiden Beinen einen Muskelfaserriss hatte. Er ist fast abgeheilt, ich habe aber während dem Joggen immer noch Schmerzen und jogge deshalb jeden dritten Tag nur 2Km. Dabei habe ich immer die Nike App an, weil ich durch die App meine Geschwindigkeit dokumentieren kann, verbrannte Kalorien errechnet werden und ich weitere Optionen sehe, z.B wann im am schnellsten war und mit welcher Geschwindigkeit, man kann dadurch auch gegen sich selbst laufen und die Leistung immer optimieren und steigern.

Das Workout das ich zuhause mache sind folgende Übungen (zusätzlich zu den Sit ups etc. von oben):
Das Workout ist komplett von Nike, da ich die Nike Training Club App habe und am Anfang nie wusste, was ich genau machen soll. In der App kann man den Schwierigkeitsgrad auswählen und was man am Körper trainieren will. Dazu läuft dann auch eine Uhr, so dass man weiß wie lange man eine Übung machen muss. Auch kann man sich die Übungen in einem Video erklären lassen, ich finde die App extrem hilfreich. Teilweise sind die Workouts aber extrem anstrengend. ;) 

Hier könnt ihr die App sehen:

Einige Übungen, die ich mache:

 
 
 
 
 
 

Beim Sport höre ich immer Musik, im Moment extrem gerne 
  • 30 Seconds to Mars - Kill 
  • Jennifer Lopez - I'm into you 
  • Madcon - Helluva Nite 
  • Kraak & Smaak - Squeeze me 
  • Example - Changed the Way you kissed me
  • DNP und KIZ natürlich auch immer gerne.

Vielleicht findet jemand Inspiration von euch oder hat Tipps für mich, das freut mich natürlich genau so!  

Dienstag, 25. Oktober 2011

Tattoomotiv

Nachdem ich euch vor einigen Wochen mein fertiges Tattoomotiv gezeigt habe, habe ich mich nochmal umentschieden. Ich finde es extrem schwierig,  eine passende Schriftart zu wählen. Ständig denke ich mir dass die Schrift mir im Moment gefällt, ABER Panik habe dass sie mir nach ein paar Wochen nicht mehr gefällt. Schwierig.

aus

ist jetzt 

geworden. Die Schrift passt besser zu mir, weil sie edler und weiblicher ist als die erste. Wie groß es dann tatsächlich wird, sagt mir die Tattoowiererin. Die Bedeutung: Selbstliebe, Selbstachtung.

Ab November: ARTDECO “Forever Glam”

forever_glam_model

Und noch eine Pressemitteilung, die ich euch nicht vorenthalten möchte -
Die wunderschöne “Forever Glam” Kollektion von Artdeco, die es ab November 2011 im Handel geben wird. Von allen X-Mas Kollektionen gefällt sie mir am besten. Kalte Farben und Schimmer, Glitzer – dafür habe ich eine Schwäche. Als Highlight gibt es auch bei dieser Kollektion wieder ausgewählte Schmuckstücke. Darauf freue ich mich ebenfalls sehr, auch hier hat Artdeco genau meinen Geschmack getroffen!

forever_glam_es_palette_art
forever_glam_braun forever_glam_blau
forever_glam_lacke forever_glam_glosse
GlamStarsLiquidEyeliner7
Soft_EyeLiner_wp80
forever_glam_shimmer_cream

Preise

  • Eyeshadow Base 6,80 Euro
  • Soft Eye Liner waterproof 6,80 Euro
  • Glam Stars Liquid Eyeliner, 10,80 Euro
  • Glam Stars Eyeshadow, 5,80 Euro
  • Beauty Box Diamonds, 8,50 Euro
  • Beauty Box Diamonds Duo, 6,80 Euro
  • Glam Stars Eyelights, 19,50 Euro
  • Glam Stars Shimmer Cream, 8,50 Euro
  • Glam Stars Lipgloss, 10,80 Euro
  • Glam Stars Nail Laquer, 7,50 Euro
  • Glam Stars Glitterspray 6,80 Euro

Und die tollen Schmuckstücke:

forever_glam_schmuck_gesamt

Bestehend aus einem Collier und zwei Armspangen, alle drei liegen preislich bei ungefähr 40 Euro. Mir gefällt besonders die erste Armspange extrem gut, ich bin schon sehr gespannt wie sie in “echt”, im Geschäft, aussehen wird!

Wie gefällt euch die Kollektion?