Mittwoch, 30. Juni 2010

Beyu Lovely Nudes: Lidschatten

Im Uhrzeigersinn: Nr. 219, 136, 210, 246
Ich habe heute zum ersten mal mit den Beyu Lidschatten geschminkt. Die Farben gefallen mir aufgetragen noch viel besser! Wirklich wunderschöne Farben; ich muss mich unbedingt erkundigen ob die Farben nur limitiert sind oder im festen Sortiment. Die Farben sind meiner Meinung nach aber eher Herbstfarben...

Inhalt: 1,6g zu 5,80 Euro

Die Lidschatten haben die gewohnte Artdeco Qualität, von der Textur empfinde ich die Lidschatten identisch. Seiden weich, allerdings auch nicht sehr stark zusammen gepresst. Doch ich konnte sie mit Base super auftragen und die Lidschatten hielten den ganzen Tag. Was mich aber sehr gestört hat ist die Verpackung. Der Verschluss der Lidschatten klemmt bei mir bei allen 4 Farben! Das Ergebnis bei dem braunen Lidschatten: Beim Öffnen habe ich gleich eine kleine Macke gemacht. Sowas ist natürlich total ärgerlich, zudem blättert der Druck auf den Döschen ab, das gefällt mir optisch auch überhaupt nicht. Das war aber schon der einzige Kritikpunkt, ansonsten bin ich sehr zufrieden und werde auch demnächst auf neue Kollektionen von Beyu achten und mir das normale Sortiment auch nochmal anschauen.

                                    

Hier noch der Swatch von jedem Lidschatten auf meiner Haut. Leider hat Blogger das Foto mal wieder (!) nicht gedreht, ich kann euch nicht sagen warum. Ich habe es gefühlte 100 mal immer wieder hochgeladen. Aber ich hoffe das Foto geht so auch, man sieht die gute Pigmentierung der Lidschatten:



Fazit: Ich kann zum Kauf raten. Die Farben finde ich extrem schön, ich bin sehr froh mir die Lidschatten gekauft zu haben. Auftrag und Pigmentierung sind auch super. Kritik von mir an der Verpackung; die hat bei mir manchmal geklemmt was sehr ärgerlich war.

Mehr aus der Lovely Nudes Kollektion:

Nagellack Nr.152

Clarins Masque Crème Anti-Soif


Ich habe eine Probe der Clarins Feuchtigkeitsmaske "Anti-Soif" bekommen und sie gestern Abend nach der Gesichtsreinigung ausprobiert. Was mir direkt gefiel: Die Maske ist in der Konsistenz sehr cremig, aber etwas fester als man es sonst von Feuchtigkeitsmasken gewohnt ist.  Ich habe eine dicke Schicht aufgetragen und habe sie so lange auf meiner Haut gelassen, bis sie komplett (!) eingezogen ist. Das hat bei mir ungefähr 30 Minuten gedauert, und ich hatte es noch nie dass meine Haut wirklich die komplette Maske aufgenommen hat. Das Beste: Nach der Maske  brauchte ich keine Creme mehr! Meine Haut war super intensiv mit Feuchtigkeit versorgt, bisher die beste Feuchtigkeitsmaske die ich je ausprobiert habe. Hauptinhaltsstoff ist Hyaluronsäure, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt & sie praller macht. Ebenso Rinde der Katafray, die nebenbei die Hornschicht der Haut restrukturiert. Ich war total begeistert und werde mir die Maske demnächst in der Orginalgröße kaufen.
Inhalt: 75 ml Preis: 34 Euro

AMU 30.06


Heute hatte ich Lust auf ein dezentes Augen Make up, jedenfalls in meinem Sinne ;o)
Heute habe ich zum ersten mal mit den Beyu Lidschatten geschminkt (Swatches und mein Erfahrungsbericht folgen) und bin von den Farben noch mehr begeistert. Was mir nicht gefallen hat ist die Dior "Extase" Mascara. Meine Wimpern waren mir dann leider doch zu unschön getuscht, außerdem fehlt mir ein bisschen die Länge. Auf jeden Fall werde ich wieder zurück zur Lancome Mascara greifen, vielleicht tausche ich die Dior Mascara sogar wieder um...

Verwendete Produkte:
- Beyu Lidschatten 210, 246, 219, 136
- Clinique Lidschatten 105 "Faded Denim"
- Estee Lauder Eyepencil "Midnight blue"
- MAC Feline Kohl Kajal
- The Body Shop Liquid Eyeliner 01 black
- Maybelline Jade Dream Satin Make up Fawn
- MAC Mineralize Medium
- The Body Shop Concealer "Lichtblick"
- MAC Bonus Beat Lipgloss

Essie Extic Liar


Heute nach dem Beyu Nagellack wieder sommerlich: Ein hübsches pink-rot aus der Essie Minikollektion von Douglas.

Pantene Pro-V Aqua Light

Seit diesen Monat gibt es von Pantene Pro-V eine neue Pflegeserie: "Aqua Light". Die neue Serie umfasst neben Shampoo und Spülung eine Kur sowie ein Pflegespray. Ich habe das Shampoo & das Pflegespray ausprobiert.

Das sagt Pantene:

"Pantene Pro-V aqua LIGHT Produkte schenken dem Haar intensive Pflege ohne es zu beschweren. Die frisch duftenden fünf neuen Produkte sind frei von Silikonen. Sie geben dem Haar ausreichend Feuchtigkeit, lassen es angenehm duften und setzen das feine Haar schwungvoll in Szene."


Shampoo, 250 ml ca. 2,99 Euro
Pflegespülung, 200 ml ca. 2,99 Euro
2-Minuten Intensiv-Kur, 200 ml ca. 4,99 Euro
2-Minuten Intensiv-Kuren, 25 ml ca. 0,99 Euro
2-Phasen Pflegespray, 150 ml ca. 5,99 Euro

 
Shampoo
 

Der Duft riecht frisch und die Shampoo Konsistenz ist gelig, man braucht nur wenig für eine Haarwäsche. Angeblich soll eine "Clean-Rinse-Formel" enthalten sein, wodurch die Produkte sich wieder besonders gut aus dem Haar entfernen lassen. Beim Waschen hat mich allerdings gestört, dass das Shampoo beim Waschen wirklich sehr extrem geschäumt hat. Nach dem Haarewaschen waren meine Haare am Ansatz etwas beschwert, was aber wohl daran liegt dass ich im Moment grundsätzlich keine Shampoo vertrage. Außerdem habe ich ja kein feines Haar, doch ich hatte nicht das Gefühl dass das Shampoo aufgrund meiner Haarfülle beschwert hat. Denn die Längen fühlten sich wie immer gut an, auch mit dem Glanz war ich zufrieden.


Pflegespray

                                         

Das Spray wirkt in der Flasche sehr ölig, ist es auf dem Haar aber überhaupt nicht. Die zwei Phasen vermischen sich durch schütteln und haben den gleichen frischen Duft wie das Shampoo. Im Gegensatz zum Shampoo gefällt mir das Spray auch total: Egal wie viel man ins Haar sprüht, das Haar wird nicht ölig oder hängt schlaff herunter sondern wird mit Feuchtigkeit versorgt. Jedoch hat mir bei dem Spray die Flasche extrem gestört: Diese ist ziemlich billig und verbeult beim Sprühen. Man muss die Flasche immer wieder öffnen und verschließen, damit sie wieder in ihre alte Form findet.



Fazit: Wer seine Haarpflege in der Drogerie kauft und eine leichte Serie für den Sommer sucht, wird die Auqa Light Serie bestimmt mögen. Mir hat nur das Spray gefallen, im Sommer besonders toll für Feuchtigkeit unterwegs. Ansonsten empfinde ich die ganze Serie eher als nicht viel anders als viele Produkte aus der Drogerie auch.

Beyu Lovely Nudes: Lippenstift Nr.77


Aus der Beyu Lovely Nudes LE habe ich mir den Lippenstift Nr. 77 gekauft. Mein erster Lippenstift von Beyu! Die Farbe ist ein kühles, rosa mit einem leichten lila-Stich. Sehr deckend.



Die Konsistenz ist mir ein bisschen zu cremig. Ich habe bei dem Lippenstift das Gefühl "überschminkt" zu sein. Schwer zu beschreiben. Die Farbe liegt schwer auf meinen Lippen, jedoch wirklich sehr farbintensiv. Da ich aber fast ausschließlich nude- und dezente Töne trage, stört das mich nicht. Störender finde ich den Geruch: Erinnert mich an Jojobaöl und an den Duft von günstigen Lippenstiften. Gefällt mir auch nicht, riecht aber nicht zu intensiv. Die Haltbarkeit war dafür wieder gut.

Fazit: Durchwachsen! Ich werde wohl nur auf Beyu zurückgreifen, wenn mir die Farbe 100% gefällt. Wie in diesem Fall, der Farbton ist sehr schön. Doch insgesamt mag ich das extrem cremige Gefühl auf den Lippen nicht.

Dienstag, 29. Juni 2010

How to do: Mascara auftragen


Zuerst die Mädels, die bei dem "How to do" Blogprojekt dabei sind. Nicht auf jeden Blog gibt es sofort die Postings für euch, einige starten etwas später.

Beauty & More
Sugar & Cream
Lipglossladys


Heute geht es bei mir in dem Bereich Augen, Thema Mascara weiter. Und zwar: Wie trägt man Mascara richtig auf, damit die Wimpern nicht verklebt werden?

Was euch beim Tuschen hilft:
- Wattepads, getränkt mit Augen Make up Entferner
- Evtl. ein Kleenex
- Wimpernzange
- Wimpernbase
- Wimpernkamm



Die Base
Braucht man wirklich eine Wimpernbase? Das ist Geschmackssache. Allerdings hat eine Base den Vorteil, dass die Wimpern gestärkt werden, die schwarze Tusche eine gute Grundlage hat und je nach Base die Wimpern evtl. ein bisschen verlängert werden.
Ich habe bisher die beste Erfahrung mit der Base von P2 (um 3 Euro) gemacht: Gute Abgabe der Textur auf den Wimpern (im Gegensatz zu Essence; da konnte ich die Base quasie suchen auf meinen Wimpern!), die Wimpern wurden bei mir nach dem Tuschen noch voluminöser.
So gehts: Man trägt die Base vor dem Mascara auf die Wimpern auf. Solltet ihr die Wimpern noch mit einer Wimpernzange curlen, dann müsst ihr das vor der Base machen! Nie getuschte Wimpern curlen, selbst wenn nur Base auf den Wimpern ist! Base kurz antrocknen lassen, dann wie gewohnt die Wimpern mit Mascara tuschen.




Die Wimpern richtig tuschen
Wie ihr tuscht, liegt auch an den eigenen Wimpern. Wenn ihr kaum bis keinen Schwung habt, solltet ihr auf jeden Fall immer eine Wimpernzange verwenden. Um die Wimpern zu formen gibt es noch einen kleinen Trick: Die getuschten Wimpern mit einem Finger kurz für ein paar Sekunden anheben.

Bisher habe ich persönlich die besten Ergebnisse erzielt, wenn ich die Mascara Bürste nicht mit "Zick-Zack" bewegungen verwendet habe, sondern wenn ich sie vorsichtig gerollt habe. Dabei beginnend am Wimpernansatz, durchgezogen bis zu den Wimpernspitzen. Hat meiner Meinung nach den Vorteil, dass die Wimpern nicht so schnell verkleben. Sollte dennoch mal die Tusche verkleben, könnt ihr mit einem Wimpernkamm durch die Wimpern gehen und den Fehler ausbessern.


Mehrere Mascaras übereinander verwenden
Manchmal erzielt eine Mascara nicht immer den gewünschten Effekt. Ein Trick: Mehrere Mascaras verwenden. Ihr könnt zum Beispiel die Wimpern zuerst mit einer Mascara für längere Wimpern tuschen, damit die Wimpern länger sind. Anschließend nochmal für viel Volumen eine Volumen Mascara darüber geben. Wie oft ihr tuscht ist dabei eure Geschmackssache.


...was sonst noch wichtig ist
- Die Tusche niemals Kartusche abstreifen, sonst sammelt sich dort die Tusche und ihr könnt die Mascara irgendwann nicht mehr verwenden
- Nicht in der Mascara mit der Bürste pumpen! Das trocknet die Tusche aus
- Mascara nach 3 Monaten nicht mehr verwenden, es könnten sich Bakterien gebildet haben
- Bei einer Bindehautentzündung die Mascara nicht mehr verwenden: ebenfalls Gefahrt durch Bakterien!

Beyu Lovely Nudes: Nagellack 152

                                      
Durch die Verarbeitung sind die Fotos leider unscharf geworden, aber Blogger hat die Fotos beim Hochladen ständig verdreht, egal welche Größe die Fotos auch hatten. Total nervig, deshalb musste ich auch PhotoDraw zurückgreifen - allerdings werden die Fotos mit PhotoDraw oft unscharf, ich weiß nicht woran das liegt... :(

Gestern habe ich den Nagellack aus der Beyu Lovely Nudes LE ausprobiert. Der Farbton "152" ist ein cremiges, leicht milchiges altrosa. Erinnert ein wenig an OPI "Trickle My France-y", beide Farben unterscheiden sich nur in einer leichten Nuance. Wobei OPI der leicht dunklere Farbton ist.

Inhalt: 8 ml    Preis: 5,80 Euro

Textur & Konsistenz
Die Konsistenz ist angenehm leicht; der Nagellack trocknet daher auch schnell auf den Nägeln.

Auftrag
Nach zwei Schichten war der Lack deckend, allerdings habe ich 4 Schichten aufgetragen bis mir das Ergebnis gefallen hat. 

Qualität
Keine Bläschen, kein Absplittern! Bisher bin ich begeistert. Selbst als ich gespült und die Wohnung aufgeräumt habe, hielt der Lack ohne Probleme.



Fazit: Von der Qualität super. Er kommt heute dennoch wieder von den Nägeln runter, die Farbe ist eher für den Herbst geeignet statt für den Sommer. Ich hab mich geirrt - nude geht wohl doch nicht immer ;)

Make up bei Hitze


Endlich kann man in Deutschland von einem Sommer sprechen. Doch durch die Hitze muss man sein Make up auch verändern - wer jetzt noch seine gewohnte flüssige Foundation benutzt, wird schnell merken dass die Foundation durch die hohen Temperaturen extrem schnell verschwunden ist. Ich habe euch aus diesem Grund ein paar Produkte als Alternative zu eurem normalen Make up heraus gesucht bzw. Produkte, die man jetzt besonders gut verwenden kann.

Primer
Eine Grundierung speziell zum mattieren (z.B von Alverde) hilft der Mischhaut, nicht ganz so sehr zu glänzen. Im Sommer immer unter das Puder oder die Powderfoundation geben!

Statt flüssiger Foundation...
Ich rate euch davon ab, flüssige Foundation zu verwenden. Es bringt einfach nichts, weil sie zu schnell verschwindet. Außerdem vermischt sie sich mit dem Schweiß im Gesicht und kann evtl. auch noch die Poren verstopfen. Wenn ihr trotzdem mit einer flüssigen Textur arbeiten möchtet, verwendet ein ölfreies Make up Fluid. Noch besser: Eine Mineralfoundation. Für den Sommer großartig ist die Nude Powderfoundation von Dior. Denn sie hält der Hitze mehr stand, mattiert die Haut sehr gut und das tollste an ihr: Sie erfrischt durch den hohen Wasseranteil bereits beim Auftragen! Man spürt auf der Haut eine kühlende Erfrischung.
Was tun bei unreiner Haut? Hier rate ich auch zu einer Mineralfoundation. Allerdings die Unreinheiten vorher abdecken, z.B mit dem Camouflage Concealer von Alverde. Ansonsten könnt ihr bei einer reinen Haut auch Puder statt Mineralfoundation verwenden.

Wasserfeste Produkte
Ich mag wasserfeste Mascara nicht gerne, doch im Sommer bei viel Hitze ist wasserfeste Mascara perfekt. Ich verwende dann die Lancome Hypnose Mascara, die hält und hält und hält. Selbst bei weinen hält die Hypnose immer noch, ohne nur einmal zu verschmieren. Auch gut sind wasserfeste Eyeliner oder auch Kajalstifte. Es gibt Kajalstifte die speziell wasserfest sind und dadurch etwas besser halten.

Statt Lippenstift...
Lippenstifte sind im Sommer schnell verlaufen. Stattdessen lieber einen leichten Gloss verwenden (z.B Hi-Shine Lipgloss von MNY) oder einen Lipliner auf den kompletten Lippen auftragen.

Zur Erfrischung unterwegs: Thermalspray
Thermalspray eignet sich super für unterwegs, wenn ihr eine kurze Erfrischung braucht. Das kleine Spray passt in die Handtasche und ihr könnt das Thermalwasser auch über das Make up sprühen.

Liquid Blush
Ihr könnt Liquid Blush (z.B von MNY) auch ohne Mineralfoundation verwenden und direkt auf die ungeschminkte Haut auftragen für einen frischen, natürlichen Look. Einen kleinen Klecks könnt ihr auch auf den Lippen für ein bisschen Farbe auftragen.

Lidschattenfarben
Durch gebräunte Haut steht nicht mehr jeder Farbton auf der Haut. Besonders schön sehen jetzt goldene Lidschatten auf der gebräunten Haut aus. Wasserfester Lidschatten ist auch hier wieder besonders gut - statt ein aufwendiges AMU zu schminken lieber nur ein Farbton auftragen.

Dior Extase Mascara


Gestern habe ich mir die noch nicht lange erhältliche Mascara "Extase" von Dior gekauft. Meine Lancome Mascara ist fast leer und eigentlich wollte ich diese auch wieder nachkaufen, doch dann hat es mich doch mehr gereizt eine neue Mascara auszuprobieren. Ich bin kein guter Kunde denn ich bin nicht besonders treu. Viel zu gern probiere ich neue Produkte aus. Doch immerhin bleibe ich den Marken meistens treu, sofern ich mit einem Produkt der Marke mal zufrieden war. Dior hat ausschließlich tolle Mascaras, ich wurde noch nie enttäuscht und so hatte ich beim Kauf ein gutes Problem obwohl die Verkäuferin mir gesagt hat, dass sie die Extase Mascara nicht gerne mag weil sie die Wimpern zu sehr verkleben würde.

Inhalt: 10 ml
Preis: 24,80 Euro regulär bei Müller, bis zum 03.07 durch die Rabattaktion 21,08 Euro
Zum Vergleich wieder der Douglas Preis: 31 Euro

Das sagt Dior über die Extase Mascara:

"Mascara mit spektakulär auffüllender Formel und exklusiver Couture-Bürste. Schon der erste Bürstenzug erzeugt das Erlebnis göttlich verdichteter und perfekt geformter Wimpern. Die Innovation: eine Textur mit Metamorphose-Puder und schwarzen Perlen-Pigmenten, die entwickelt, um den Wimpern sofortiges Oversize-Volumen zu verleihen. Zum ersten Mal hat Dior außerdem einen aktiven Wimpern-Pflegestoff in die Formel integriert, der die Wimpern satter, glänzender und sichtbar schöner macht. Das Couture-Bürste kombiniert zwei verschiedene Fasern: schwarzes Elastomer und goldenes Nylon. Diese kämmen und umhüllen die Wimpern in nur einem Schritt."





Inhaltsstoffe
Wie immer stört mich bei Dior Mascaras ein Inhaltsstoff besonders: Wieder ist Paraffin enthalten. Man kann sich darüber streiten, ob Paraffin schlecht ist oder nicht. Meine persönliche Meinung: Ja, Paraffin ist schlecht. Und sollte nicht verwendet werden. Die Meinungen darüber gehen sehr auseinander, muss jeder selbst entscheiden welche Inhaltsstoffe er auf seine Haut lässt. Gerade bei einer luxuriösen Mascara wie einer Dior Mascara bin ich der Meinung, dass die Inhaltsstoffe alle eine gute Qualität haben müssen. Neben Paraffin ist Bienenwachs enthalten, warum man nicht alleine auf Bienenwachs gesetzt hat ist mir ein Rätsel.


Textur & Geruch
Die Textur ist für eine Mascara sehr flüssig-cremig. Beim Auftragen ist das etwas schwierig: Man muss ein paar Sekunden warten, bis man eine nächste Tuschung vornimmt - sonst kann es schmieren. Ich hatte kein Problem, aber für Make up Anfänger kann die Textur etwas schwierig sein. Der Duft ist typisch chemisch, leider kein zusätzliches Parfum in der Textur enthalten. Ist eigentlich ja auch unsinn, warum muss man in eine Mascara Duft geben? Trotzdem ein schöner Luxus, den es bisher nur bei hochpreisigen Marken gibt. Vorteil jedoch bei empfindlichen Augen, wenn die Mascara nicht duftet.


Tuschergebnis


Die Wimpern sehen auf dem Foto unattraktiver aus, als sie wirklich sind. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, allerdings fehlt mir der "Aha!"-Effekt einfach. Außerdem verklebt sie mir einen Hauch zu viel wenn ich häufiger tusche. Doch sie gibt eine schöne Länge und gutes Volumen ab.


Fazit:

Positiv
- Länge & Volumen
- Hält den ganzen Tag; kein krümmeln
- Gibt Schwung 
- Textur fühlt sich angenehm auf den Wimpern an


Negativ

- Inhaltsstoff Paraffin
- Textur etwas zu flüssig-cremig 


Meiner Meinung nur eine Mascara für Profis. Sie ist gut, aber von Dior gibt es bessere Mascaras. Ich bin zwar zufrieden, würde beim nächsten Einkauf aber wieder eine andere Mascara kaufen.

Garnier - Bio Aktiv Tagecremes


Vor einiger Zeit hat mir Garnier zu Testzwecken die Tagescremes aus der Anfang des Jahres erschienene Gesichtspflegeserie "Bio Aktiv" zugeschickt. Vielen Dank an dieser Stelle an Garnier.

Mit "Bio Aktiv" bietet Garnier jetzt im Drogeriebereich auch eine Naturkosmetikserie an. In meinem Post über das Abschminkfluid bin ich schon mal auf die Serie eingegangen: Die Serie ist frei von Parabene, Silikone, ohne synthetische Duftstoffe, künstliche Farbstoffe und Mineralöle. Interessant ist das Zertifikat: Die neue Pflegeserie unterliegt den Kriterien und der Aufsicht von Ecocert, einem international tätigen, unabhängigen Kontrollverband im Umweltbereich mit Hauptsitz in Frankreich. Seit 2002 prüft Ecocert auch Kosmetikprodukte auf ökologische und biologische Qualität. Dabei wird das Label "Natur- und Biokosmetik" nur an Produkte vergeben, bei denen mindestens 95 Prozent der gesamten Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind. Zudem müssen mindestes 95 Prozent der gesamten pflanzlichen Stoffe aus biologisch kontrolliertem Anbau stammen. Gesetzlich gilt ein Produkt nämlich schon ab 2% biologischen Inhaltsstoffen als bio Produkt (!). Deshalb sollte man bei Naturkosmetik unbedingt auf das Zertifikat achten

Die Serie besteht aus

- Zwei Tagescremes für jeweils Normale/Mischhaut und Empfindliche Haut, je 5,95€ 
- Abschminkfluid , 3,95€



Textur, Kosistenz & Duft
Was mir negativ aufgefallen ist zuerst: Die Kosistenzen unterscheiden sich kaum. Ich hätte mir die Variante für empfindliche Haut ein wenig reichhaltiger gewünscht, damit auch trockene Haut sie verwenden kann. Muss die trockene Haut ausprobieren, ob es von der Feuchtigkeit reicht. Für die Mischhaut habe ich auch einen kleinen Kritikpunkt: Die Creme mattiert nicht. Wäre für die Mischhaut gut gewesen. Ich denke aber, dass Garnier bewusst darauf verzichtet hat weil die Creme für Mischhaut und Normalehaut geeignet ist. Die Kosistenz ist daher bei beiden etwas leichter, stelle ich mir ideal für den Sommer vor. Auch fühlt sich die Creme wunderbar zart und geschmeidig auf der Haut an und hinterlässt ein angenehm weiches, seidiges Hautgefühl.
Der Duft ist auch bei beiden Varianten gleich: Ein pflanzlicher, zarter Duft. Hätte mir den Duft etwas zarter gewünscht, ist aber in Ordnung.

Fazit
Einige Punkte haben mir nicht gefallen, z.B die leichte Konsistenz für die empfindliche Haut. Aber allgemein finde ich die Creme in Ordnung. Ich würde mir wünschen, dass Garnier die Serie noch ausbaut und eine Alternative zum Abschminkfluid anbietet (z.B einen Reinigungsschaum), ein Gesichtswasser und ein Serum. Aufgrund der leichten Pflege wäre ein Serum eine großartige Zusatzpflege.

Montag, 28. Juni 2010

Estee Lauder Double Wear Eye Pencil


Gestern habe ich nach langer Suche endlich einen Eyeliner/Kajal in dem Blauton gefunden, den ich mir vorgestellt habe. Ein strahlendes mittleres blau. Leider von Estee Lauder, ich mag die Marke nicht besonders weil ich die Produkte überteuert und nicht innovativ genug finde.

Inhalt: 1,2g Preis: Bei Müller regulär 19 Euro
Farbton "Midnight blue" (DW EP 06)

Dennoch habe ich ihn mir heute gekauft, zusammen mit der Rabattaktion von -15% war der Preis verträglich.
Im Gegensatz zur Konkurrenz fehlt bei Lauder ein Anspitzer. Ansonsten ist der Inhalt ähnlich wie bei dem YSL Eyepencil, den ich mir vor wenigen Tagen gekauft habe und auch ein Verwischer ist am Ende des Stiftes.


Die Farbe ist ein tolles mittleres Blau mit einem leichten Schimmer. Der Schimmer ist ebenfalls Blau und fällt deshalb nicht unnatürlich aus. Der Eyepencil ist sehr gut pigmentiert und einen solchen Farbton findet man auch nicht bei jeder Firma. Ich habe mich bei Chanel, Dior, Clinique, Lancome und Helena Rubinstein umgeschaut und keinen Farbton gefunden, der diesem von Lauder ähnlich kommt. Das liegt aber auch an der Auswahl der Müller Filiale meiner Stadt, kann sein dass es einen ähnlichen Ton irgendwo zu kaufen gibt.


Beim Auftrag war ich dann mit dem Eyepencil besonders zufrieden: Der Kajal hat auf der Haut wahnsinnig gut gehalten. Besser als der von YSL im direkten Vergleich, richtig gut! Er war fast komplett Wischfest und auch bei der Hitze und schwitzen hielt er bei mir sehr gut, ohne nur einmal zu verschmieren. Auch der Verwischer ist angenehm weich, der Kajal lässt sich gut verwischen (sehe Foto). Lediglich auf der Wasserlinie ist das Ergebnis eher mickrig, da verweise ich lieber auf die Kohleyeliner von MAC, die sind extrem gut und malen auf der Wasserlinie ordentlich. Ebenfalls gefallen hat mir auch die Miene bei Lauder, weder zu weich noch zu hart.

Fazit: Der Kajal ist ein tolles Produkt, hält super auf der Haut, zeichnet gut, lässt sich schön verblenden. Trotzdem finde ich Estee Lauder als Marke nicht attraktiv genug, um dauerhaft ein Interesse am Sortiment zu haben. Jedoch kann ich den Kajal zum Kauf empfehlen. Schön wäre noch ein Anspitzer gewesen, so wie es YSL, Chanel oder Dior auch anbieten!

Beyu: Lovely Nudes Kollektion


Durch die Lipglossladys bin ich auf die neue LE von Beyu "Lovely Nudes" aufmerksam geworden. Seit heute gab es sie auch in der Douglas Filiale meiner Stadt und da die Kollektion völlig meinen lieblings Farben entspricht habe ich mir auch einiges gekauft. Beyu gibt es exklusiv nur bei Douglas zu kaufen und ist ein Tochterunternehmen von Artdeco.

Für mich die schönste LE dieses Jahr. Zugegeben, die Farben sind nicht sommerlich, andere Firmen setzen auf mehr Farbe. Aber nude geht immer, und die Farben sind wahnsinnig schön. Leider konnte ich bei Douglas kein Foto vom Aufsteller machen, die offiziellen Fotos sind leider zu künstlich. Daher nur Fotos von meinem Einkauf. Aber schaut euch die LE unbedingt an, die Previews folgen umgehend.

  • Lidschatten Mono € 5,80
  • Star Lipstick € 7,50
  • Lip Gloss € 7,50
  • Nagellack € 5,80






Douglas: Artdeco Lidschatten mit Douglascard


Im Moment gibt es für einige Douglascard Besitzer einen hübschen Artdeco Lidschatten (Nr.22, ein Champagner Ton) geschenkt! Eine tolle Aktion von Artdeco zum 25 Jährigen Geburtstag. Der Lidschatten befindet sich in einer Umverpackung, wie ihr auf dem Foto seht. Soweit ich die Douglas Verkäuferin verstanden habe, gibt es den Lidschatten durch einen Gutschein, den ausgewählte Kundinnen zugeschickt bekommen. Mein Tipp für euch: Solltet ihr einen Gutschein bekommen, der euch nicht gefällt (ich bekomme z.B schon mal Gutscheine für Herren Proben zugeschickt) einfach nett in der Filiale fragen ob es noch andere Proben gibt... Ihr könnt euch dann meistens eine andere Probe aussuchen...

How to do: Wimpernzange anwenden

(zum Vergrößern anklicken)

Sie sieht schon ein wenig gruselig aus, ist sie aber überhaupt nicht: Die Wimpernzange. Gehört für mich zu meiner täglichen Schmink-Routine einfach dazu, da sie die Wimpern schön formt. Die Wimpern wirken sofort länger und lassen sich besser tuschen.

Wie ihr die Wimpernzange richtig anwendet:

1. Wichtig: Nur ungetuschte Wimpern curlen! Solltet ihr schon Mascara tragen, dürft ihr keine Wimpernzange mehr benutzen - die Wimpern könnten abbrechen!
2. Die Wimpernzange nah am Wimpernkranz ansetzen
3. Für ungefähr 3 Sekunden leicht zudrücken

Das war es schon. Geht sehr schnell, ist ungefährlich bei der richtigen Anwendung und hat einen großen Effekt. Ihr solltet das Gummi an der Wimpernzange von Zeit zu Zeit austauschen, neue Gummis gibt es in der Drogerie für ein paar Euros.

Leserfrage: Concealer

Ich habe per E-Mail folgene Frage erhalten:

"Ich habe schon seit einem halben Jahr Probleme mit meiner Augenpartie und ich vielleicht hast du einen Tipp für mich. Wenn ich Concaeler auftrage, werden kleine Hautschüppchen sichtbar. Woran liegt das? Bevor ich dieses Problem hatte, habe ich nur zwei verschiedene Concealer benutzt, mit denen ich aber super klar gekommen bin. Ich habe mir dann einen ganz anderen gekauft, es sah zwar etwas besser aus, aber man hat die Schüppchen immer noch gesehen. Ich hab auch schon versucht meine Augencreme etwas dicker oder auch vor dem Concealer aufzutragen, aber es half trotzdem nicht."

Das könnte zwei Gründe haben: Entweder ist deine Augenpartie wirklich sehr trocken (nimmst du die richtige Augencreme? Spannt die Haut um die Augen?) oder der Concealer ist a. von schlechter Qualität oder b. du trägst ihn vielleicht zu dick auf. Wenn der Concealer eine schlechte Qualität hat, kann er auf der Haut uneben und unschön aussehen. Am besten kaufst du den Concealer, mit dem du schon mal gut klar gekommen bist und der der Augenpartie Feuchtigkeit spendet. Concealer auch nie zu dick auftragen, hier ist weniger mehr. Sollte deine Augenpartie trocken sein, solltest du eine reichhaltigere Augencreme verwenden und zwischendurch eine Augenmaske machen. Außerdem viel trinken!

Du hast auch eine Frage? Schreib mir an beautyaddicted@gmx.de

How to do: Welche Mascara für welche Wimpern?


Bei mir geht es während des "How to do?"- Blogprojekt um das Thema Augen.
Ich beginne zuerst mit dem Thema Mascaras, da ihr euch zu diesem Thema oft mehr Posts gewünscht habt.

Heute: Welche Bürste für welchen Effekt?
Nicht jede Bürste erzielt den gleichen Effekt. Hier ist eine Übersicht für euch, welche Bürste für welche Wimpern geeignet ist.


Für Volumen


Bei Volumen könnt ihr euch merken: Umso größer die Bürste, umso mehr Volumen! Jedoch eignet sich eine Volumen Mascara nur für Wimpern, die schon von Natur aus mittel- bis lang und einen normalen Schwung haben.
Hier: Dior "Diorshow Mascara" in der Farbe 978 (lila), um 30 Euro


Für Trennung


Wenn die Haare der Bürste etwas weiter auseinander stehen, trennt die Bürste auch besser.
Hier: Helena Rubinstein, Surrealist Mascara um 25 Euro


Für Länge


Die Bürste ist sehr schmal; meist auch Kegelförmig. Hat den Vorteil, dass man selbst kurze Haare erwischt.
Hier: Max Factor, False Lash Mascara, um 11 Euro


Ein bisschen von allem


Die Mascara ist ein bisschen eingetrocknet; ich hab sie nicht mehr verwendet da sie fast leer ist. Eine "Multi-Mascara", die ein bisschen von allem schafft (Länge, Volumen, Trennung) ist meist mittel dick von der Bürste und die Haare der Bürste sind nicht zu extrem auseinander stehend.
Hier: Dior "Iconic Mascara", um 30 Euro